Webseite  empfehlen  |  Zu  Favoriten  hinzufügen
Die
Indianer
Nordamerikas
 
Sie sind hier:  
Häuptlinge - nach Stämmen sortiert


 

American Horse - Häuptling der Oglala-Teton


American Horse - treuer Gefolgsmann von Sitting Bull American Horse wurde 1830 als Ogllala-Teton geboren. Zum Kriegshäuptling wurde er am selben Tag wie Crazy Horse gewählt. Als Häuptling kämpfte er nun eng an der Seite von Sitting Bull und verteidigte lange Zeit das Territorium seines Volkes.

Er nahm am gesamten Sioux-Krieg teil und kämpfte dabei an der Seite der berühmten Häuptlinge wie Red Cloud, Crazy Horse und den schon erwähnten Sitting Bull. Auf Geheiß von Red Cloud überfiel er mit seiner Kriegerschar am 1. August 1867 die Besatzung des Forts C. F. Smith, die gerade damit beschäftigt war, das Heu einzubringen. Vollkommen überrascht waren die Soldaten, doch gelang es ihnen, die 500 anstürmenden Krieger zurückzuschlagen. Moderne Hinterladergewehre machten dies möglich.

American Horse und Crazy Horse griffen am 19. März 1968 am North Platte River die Old Horseshoe an, um die Übergriffe der Weißen zu verringern.

Die Vorausabteilung unter Captain Anson Mill der Truppen von General George Crook hatten am 29. September 1876 das Zeltdorf des Ogllala-Häuptlings American Horse bei Slim Buttes in South Dakota angegriffen. Alle Ogllalas und Miniconjous konnten dem Zugriff der US-Kavallerie entfliehen bis auf eine Gruppe, die in einer Höhle eines kleinen Cañons Schutz gesucht hatte.

Aus 200 Gewehren krachen die Salven in die Höhle, und wurden von dort erwidert. Mehrere Stunden dauerte das Gefecht bis sich die kleine Indianer-Truppe ergab. Unter ihnen waren zwei Krieger, fünf Frauen, mehrere Kinder und American Horse. Für den Häuptling gab es keine Hilfe mehr, ihn hatte Schrot den Unterleib zerfetzt.

American Horse starb an seinen schweren Verletzungen.
 
MEHR INFOS ZUM THEMA


Bücher zum Thema

CDs zum Thema

DVDs zum Thema



Copyright © - All rights reserved
Counter
Pagerank erhoehen

Werbung