Webseite  empfehlen  |  Zu  Favoriten  hinzufügen
Die
Indianer
Nordamerikas
 
Sie sind hier:  
Errungenschaften/Astronomie


NORD- BIS SÜDAMERIKA
Astronomie
 

Die Sonnenbeobachtung der Hohokam


Pueblo-Indianer waren aufmerksame Sonnenbeobachter. Vor etwa 2.000 Jahren - genauer vor 300 v. Chr. - entwickelte sich in den Tälern des Gila und Salt River die Kultur der Hohokam. Im 15. Jahrhundert allerdings verschwand ihre Kultur wieder.

Sie besaßen bereits Ballspielplätze. Jedoch ihre größte Entwicklung waren die kunstvoll angelegten Bewässerungsanlagen.

Ein bedeutendes Relikt ist das "große Haus" - besser bekannt unter der Bezeichnung Casa Grande. Es steht südlich von Phoenix im Bundesstaat Arizona. Es ist eine freistehende Ruine im Südwesten, die Mitte des 14. Jahrhunderts errichtet wurde. Es besitzt einen rechteckigen Grundriß, ist drei bis vier Stockwerke hoch und wurde aus Lehm gebaut.

Einst war es wahrscheinlich gesellschaftlicher oder zeremonieller Mittelpunkt einer größeren Siedlung. So zumindest vermuten Archäologen wegen der Fundamentmauern in der näheren Umgebung.

Einige der 14 schmalen Lichtdurchlässe im 2. und 3. Stock sind auf die Sommersonnwende mit 2 Tagen Ungenauigkeit und den Untergang der Sommersonnwende ausgerichtet. Andere der Lucken konnten wahrscheinlich die Extrempunkte der Mondbahn erfassen. Vielleicht sind sogar Kalenderfunktionen reaslisiert worden, die auf der gegenüberliegenden Wand bestimmte Markierungen beleuchteten.

Weitere Löcher sind vielleicht bei Restaurierungsarbeiten versehentlich entstanden. Auf jeden Fall benötigten die Hohokam einen genauen Kalender, um die Zeit der Aussaat zu bestimmen. Abhängig von diesen Beobachtungen war auch die Instandsetzung der Bewässerungskanäle.
 

Info-Kasten 1 - Casa Grande


Casa Grande (spanisch: großes Haus) ist die letzte erhalten gebliebene Ruine der Hohokam. Sie besitzt drei bis vier Stockwerke, ist 11 Meter hoch und war von 1350 bis 1450 bewohnt. Die Grundmauer ist 1,2 Meter dick und ist aus einer kalkhaltigen Lehm-Sand-Mischung erbaut. 600 Dachbalken, die teilweise aus 80 Kilomerter Entfernung herbeigebracht wurden, wurden verbaut. Etwa 40 Kilometer entfernt, liegen weitere Überreste eines großen Hohokam-Dorfes.


MEHR INFOS ZUM THEMA

Weitere Seiten zum Thema

Bücher, CDs, DVDs zum Thema



Bekleidung, Mokassins



Copyright © - All rights reserved
Counter
Pagerank erhoehen

Werbung