Webseite  empfehlen  |  Zu  Favoriten  hinzufügen
Die
Indianer
Nordamerikas
 
Sie sind hier:  
Dakota - Dakota, Lakota, Nakota


 

Die Sioux: Visionssuche


Das Hundefest der Sioux Der Mensch ist nur mit Macht erfolgreich, das zumindest glaubten die Sioux. Als etwas Übernatuuml;rliches wurde die Kraft der Macht begriffen. Manche Menschen benötigten eine große Anstrengung, um diese Verbindung herstellen zu können, andere erreichten sie ohne Mühe. Allmächtig und allgegenwärtig war das große Geheimnis - Wakan Tanka, der seine Energie auf eine Unzahl von kleineren übernatürlichen Wesen verteilte. In lebenden Dingen fand die Wakan Tankas Energie seine Verkörperung, besonders in Vögeln und Tieren, wie adler, Falke, Schwalbe, Wapiti, Hirsch und Bison, die alle eine Macht besaßen und je eine gottheit darstellten.

Viele Tiere vielleicht auch alle waren mit Übernatürlichem ausgestattet, einige mit Gutem, andere mit Bösem. Diese Tiere waren die Vermittler, durch die der Mensch die Macht des Tieres, die fest abgegrenzt und übertragbar war, erlangen und empfangen. Der Mensch selbst war nur durch seinen sicun - seiner geistigen Kraft - ausgestattet. Die Kraft des Tieres waren wertvolle oder auch notwendige Ergänzungen, die der Mensch mit Hilfe des Schamanen erlangen konnte und sein Leben besser gestalten konnten.

Sioux_schamane
 
MEHR INFOS ZUM THEMA

Weitere Seiten zum Thema

Bücher, CDs, DVDs




Copyright © - All rights reserved
Counter
Pagerank erhoehen

Werbung