Webseite  empfehlen  |  Zu  Favoriten  hinzufügen
Die
Indianer
Nordamerikas
 
Sie sind hier:  
Häuptlinge - nach Stämmen sortiert


 

Wovoka - Prophet der Paviotso (Unterstamm der Paiute)


Wovoka Wovoka wurde berühmter Prophet der Paviotso, der im Jahre 1858 das Licht der Welt erblickte. "Holzschneider" bedeutete sein Name. Von den Weißen wurde er Jack Wilson genannt.

Während einer Sonnenfinsternis bekam Wovoka am 1. Januar 1889 Visionen, die aus indianischen und christlichen Glauben eng vermischten waren. Nach Aussagen Wovokas starb er und war in den Himmel gekommen, wo er Instruktionen von Gott empfing. Er sollte für Weiße nicht mehr arbeiten und statt dessen einen Rundtanz aufführen lassen. Seinen Worten nach hätte Gott ihn mit Naturkräften ausgestattet.

Der Kult des Geistertanzes entstand aber erst nach einer Dürreperiode 1889/90, wo er Regen prophezeite, der dann auch kam. In seinen Visionen sah er zudem wie von den Weißen getötete Krieger zurückkehrten, riesige Büffelherden die Prärien wieder bevölkern würden und die Hoffnung die Weißen wieder an den Ozean zurückdrängen zu können.

Ähnliche Träume hatte bereits sein Onkel Tavibo im Jahre 1870. Wovoka erlaubte es aber seinen Anhängern sich nicht an Kriegen zu beteiligen. Bald darauf gelangte die Lehre Wovokas zu den Prärie-Indianern, die ihrem kriegerischen Wesen nach die Bestandteile der Geistertanzlehre in der Richtung änderten, dass ein Krieg gegen die Weißen unabänderlich sei.

1932 starb Wovoka.
 
MEHR INFOS ZUM THEMA


Bücher zum Thema

CDs zum Thema

DVDs zum Thema



Copyright © - All rights reserved
Counter
Pagerank erhoehen

Werbung